Projekte mit der Wirtschaft

Projekte mit der Wirtschaft

Virtuelles Länderseminar Südkorea Schwerpunkt: Lebensmittel am 15. April 2021

Mit einem Exportvolumen von 627 Millionen Euro im Jahr 2020 (-9,4 Prozent) ist Südkorea der zweitgrößte asiatische Exportzielmarkt für die deutsche Ernährungswirtschaft. Der Markt ist durch sozioökonomische Veränderungen gekennzeichnet, z. B. der Anstieg der Verbrauchereinkommen, die Verwestlichung des Lebensstils, das Wachstum von Online-Lebensmittelmärkten und die Ausbreitung von Convenience-Stores. Diese Veränderungen fördern die Nachfrage nach neuen Produkten. "Made in Germany" steht für Qualität und Sicherheit und bedient den Wunsch nach hochwertigen Lebensmitteln.

Die Maßnahmen Koreas zur Eindämmung von COVID-19 haben dazu geführt, dass es der koreanischen Wirtschaft besser geht als jedem anderen OECD-Land. Die wachsende Nachfrage der Verbraucher nach Wertigkeit, Qualität und Vielfalt generiert größere Exportchancen für die deutschen Unternehmen.

Programm und Anmeldeformular (pdf-Datei)

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der GEFA e.V.

Länderseminar Rumänien, Lebensmittel am 27. April 2021

Das BMEL und der GEFA e.V. bieten ein gemeinsames virtuelles Länderseminar an.

Rumänien verweist aktuell auf eine erstaunliche Entwicklung: Trotz des wegen der Corona-Pandemie erwarteten BIP-Rückgangs von 3,9 Prozent für 2020 wurde die wirtschaftlich angespannte Situation vergleichsweise moderat überstanden, vor allem dank stabiler Konsumausgaben für Lebensmittel. Lebensmittel "Made in Germany" stehen dabei hoch im Kurs der rumänischen Verbraucherinnen und Verbraucher: Mit Ausfuhren von 1,2 Mrd. Euro (2020) konnten die deutschen Exporte der Branche in den letzten zehn Jahren um 153,1 Prozent gesteigert werden - der höchste Wert aller EU-Beitrittsländer 2004-07. Damit ist Rumänien Platz 11 unserer EU-27 Märkte – während alle Ausfuhren in die EU-27 um 2,9 Prozent gesunken sind konnten die Exporte ins Land um 1,7 Prozent gesteigert werden.  

Programm und die Anmeldung (pdf-Datei)

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der GEFA e.V.

Virtuelles Matchmaking-Event Italien, Lebensmittel am 21.06. und vom 28. bis 30. Juni 2021

Mit einem Exportvolumen von 5,1 Mrd. Euro in 2020 (-11,3 Prozent gegenüber 2019) belegt Italien Rang 3 der wichtigsten Exportmärkte für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft. Die größten Ausfuhren verzeichnen Milch- und Milchprodukte, gefolgt von Fleisch- und Fleischwaren, Süßwaren, Backwaren sowie Obst und Gemüse, wobei nur Backwaren eine leichte Steigerung zum Vorjahr verzeichnen konnten.

Die aktuelle pandemische Situation in Italien und in Deutschland lässt nur die Umsetzung virtueller B2B-Formate zu. Das nachfolgende Matchmaking-Event bietet die Chance, die Exporte in den Markt wieder zu steigern.

Programm und Anmeldeformular (pdf-Datei)

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der GEFA e.V.

Schließen