Großbritannien

Großbritannien

Der Markt für alkoholische Getränke in Großbritannien (2019)

Mit fast 67 Millionen Einwohnern bildet Großbritannien einen großen Markt, dessen Nachfrage an alkoholischen Getränken stetig wächst. Bier und Wein sind bei den Briten besonders beliebt und zählen zu den wichtigsten Konsumgütern aus dem Bereich.

Die Getränkeindustrie ist eine wichtige Branche und damit einhergehend die Produktion von und der Handel mit alkoholischen Getränken.
Dies erklärt auch die große Zahl an Vertriebsstellen, Importeuren und Großhändlern. Des Weiteren gibt es eine große Auswahl an Online-Shops, welche als Vertriebsweg an Bedeutung gewinnen. Fachhändler und Produzenten kooperieren mit Distributoren sowie Im- und Exporteuren, um ihre Produkte an eine breitere bzw. geeignetere Kundschaft zu bringen und um ihre Verkaufszahlen zu steigern. Die Zielgruppe beschränkt sich dabei nicht nur auf die einheimische Bevölkerung, sondern ebenso auf die hohe Zahl an Touristen, die jedes Jahr nach Großbritannien kommen. Sie sind ebenfalls Zielkunden der britischen Alkoholindustrie, weshalb auch der Import alkoholischer Getränke besonders wichtig für die britische Wirtschaft ist. Deutschen Herstellern bieten sich Chancen, auf dem Markt mit qualitativ hochwertigen alkoholischen Getränken Fuß zu fassen.

Die vorliegende Marktstudie bietet wichtige Informationen zum britischen Alkoholmarkt und soll interessierten Unternehmern Exportmöglichkeiten aufzeigen.

Der Markt für alkoholische Getränke in Großbritannien (2019)

Der Markt für Geflügelfleisch in Großbritannien

Trotz der gedämpften langfristigen Erwartungen wegen des EU Austritts bieten aktuelle Konsumtrends Chancen für deutsche Exporteure. Geflügelfleisch wird in Großbritannien wegen seines Nährwertgehalts, der einfacheren Zubereitung und des geringeren Preises anderen Fleischsorten vorgezogen. Die inländische Produktion kann die wachsende Nachfrage nicht decken und somit ist die britische Geflügelwirtschaft stark vom Import abhängig.

Deutsche Exporteure sind beim britischen Geflügelfleischimport derzeit nur geringfügig vertreten. ALDI und LIDL haben ein Filialnetz in Großbritannien und bedienen zusammen einen Marktanteil von 12 Prozent. Für deutsche Lieferanten entsteht durch eine Kooperation die Chance, einfacher in den wachsenden britischen Discounter-Markt einzutreten.

Deutsche Produzenten können vom Trend zum nachhaltigen, bewussten Konsum profitieren. In der Erzeugung von nachhaltigen Geflügelprodukten beweisen deutsche Produzenten eine starke Position. Selbst für die konventionelle Geflügelproduktion führte Deutschland über die EU-Mindeststandards hinausgehende gesetzliche Vorschriften zur artgerechten Tierhaltung ein.

Die vorliegende Marktstudie betrachtet den britischen Geflügelmarkt mit Hinblick auf Exportchancen für deutsche Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft.

Der Markt für Geflügelfleisch in Großbritannien (März 2018) 

Schließen