Containerschiff auf hoher See. © donvitori0 – stock.adobe.com

Agrarexportförderprogramm des BMEL

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft möchte kaufkräftige Auslandsmärkte für deutsche Produkte erschließen und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen stärken.

zum Artikel

Aktuelles

Afrikanische Schweinepest (ASP): Informationen zu Fällen in Deutschland bei Wildschweinen

Bundesministerin Julia Klöckner hatte am Donnerstag, den 10. September, über den ersten Fall informiert, nachdem das nationale Referenzlabor, das Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems, eine entsprechende Probe positiv getestet hatte.

Japanische Flagge

Agrarkompetenzstelle

In der AHK Japan wurde eine Kompetenzstelle für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft in Japan eingerichtet. Sie soll den Export von deutschen Agrar- und Lebensmittelprodukten vorantreiben und deutsche Unternehmen bei der Geschäftsanbahnung unterstützen.

Projekte mit der Wirtschaft

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unterstützt gemeinsam mit Kooperationspartnern die Erschließung internationaler Märkte mit Expertise, Beratung und Fördermaßnahmen. Hier können Sie sich über aktuelle Kooperationsprojekte informieren und Ansprechpartner finden.

Marktstudien

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft will kaufkräftige Auslandsmärkte für deutsche Produkte erschließen und das Absatzpotenzial deutscher Produkte im Ausland vergrößern. Vor dem Markteintritt können wichtige Fragen geklärt werden.

verschiedene Länderflaggen

Unternehmerreisen

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft möchte kaufkräftige Auslandsmärkte für deutsche Produkte erschließen. Dazu werden weltweit Unternehmerreisen angeboten. In einer Übersicht können Sie alle geplanten Reisen für 2020 und 2021 entnehmen.

Schließen