Kongo

Kongo

Der Markt für Fleisch in der Republik Kongo (2019)

Obwohl die Republik Kongo fruchtbare Böden hat, verfügt das Land nur über eine kleine Agrarindustrie, die lokale Produktion von Lebensmitteln wird hauptsächlich von Kleinbauern und lokalen Fischereiverbänden erzeugt.

Fisch und Fleisch gehören zu den am häufigsten konsumierten Nahrungsmitteln. Bei Fleisch wird Geflügel am häufigsten konsumiert, gefolgt von Rindfleisch, Schweinefleisch, Ziegenfleisch und Hammelfleisch.

Allerdings existiert für Fleisch und Fleischprodukte nur eine geringe eigene Produktion, welche die Nachfrage des Landes nicht deckt und das Land von Importen abhängig macht. Einer der Gründe, warum die Republik Kongo ihr Fleisch importieren muss, ist der Mangel an ausreichendem Tierfutter.

Die vorliegende Marktstudie zeigt auf, dass ein großes Potential für Länder besteht, Fleisch in die Republik Kongo zu exportieren.

Der Markt für Fleisch in der Republik Kongo (Dezember 2019)

 

 

Schließen